Heimatverein "Alter Krug" Zossen e.V.

forschen-sammeln-präsentieren

Neu

Alte Krug wird saniert

Das Museum "Alter Krug"
bleibt wegen Sanierung bis auf weiteres geschlossen. Veranstaltungen finden in anderen Räumen der Stadt statt.

Veranstaltunskalender


Unser Zossen

Der Heimatverein "Alter Krug" Zossen e.V. hat sich entschlossen, zum Stadtjubiläum das Buch: Klaus Voeckler: "Unser Zossen - kulturhistorische Wanderungen durch die Stadt" in 2. Auflage erneut herauszugeben.


Programm Zossen 700

Wieder Veranstaltungen!
Neunte Veranstaltung 700!
"Die Industrieschule Zossen"
ein Vortrag der Leiterin des Schulmuseum Gudrun Haase.
9. Sept. 2002, 18.00Uhr
Wegen Corona bitte anmelden.

mehr erfahren


Zossen in der Geschichte des Teltow

Zehnte Veranstaltung 700!
„Burgwall-Adelssitz- Amtsvorwerk Kreisstadt"
Festvortrag Dr. Heinrich Kaak anläßlich der 700jährigen Ersterwähnung von Zossen
26.09.2020, 16:00 Uhr

mehr erfahren


700 Jahre Ersterwähnung Zossen
Auf dem Kraut- und Rübenmarkt am 8. August wird in eine Sonderausstellung des BAZ e.V. zur Geschichte der Zossener Märkte zu sehen sein.

mehr auf Internetseite des BAZ



Am 3. Januar 2003 wird in Der Märkischen Allgemeinen eine Zwischenbilanz über die Tätigkeit der ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Schulmuseums gezogen:

schulm 05 150"Dem Lehrer unverwandt ins Auge schauen - Ein Museum im Nachbarkreis lädt ein zur Reise in die Schulzeit der Großeltern

ZOSSEN Am komischsten fanden es die Kinder, dass ein einziges Buch aus dem Jahre 1850 alles enthielt, was ein Schüler damals nach acht Jahren Dorfschule wissen musste: ein bisschen Geometrie, ein bisschen Lesen, das kleine und das große Einmaleins. Immer mehr Kinder begeben sich im Zossener Schulmuseum auf die Reise in die Schulzeit der  Großeltern und Urgroßeltern.

 

Das im April eröffnete Museum empfing schon mehr als 600 Besucher. Ältestes Exponat ist „Luthers kleiner Katechismus“ aus dem Jahre 1827. Noch immer bringen Gäste Utensilien aus ihrer Schulzeit vorbei. So wird demnächst eine Stickerei ausgestellt, die Ende des 19.Jahrhunderts im Handarbeitsunterricht angefertigt wurde. Noch fehlen jedoch alte Brottaschen und Poesiealben. Die ehemaligen Lehrer Gudrun Haase, Doris Woehl und Dieter Moll bringen den Besuchern diese Zeit nahe. Dass man früher auf einer Schiefertafel schrieb, wussten die Neun- und Zehnjährigen Blankenfelder, die sich kürzlich im Museum umschauten. Aber einen Griffel haben sie noch nie gesehen. Für ungläubiges Gekicher sorgte die Schulordnung aus dem Jahre 1900, aus der Dieter Moll vorlas: „Sämtliche Schüler schauen dem Lehrer unverwandt ins Auge. Die Füße werden parallel auf den Boden gestellt. Man meldet sich mit der linken Hand, wobei der Ellenbogen in die rechte Hand gestützt ist.“ Als Moll den Rohrstock hervorholte und sein Zweck erläuterte, meinte jemand, dass sich die Kinder doch ein Kissen hätten mitbringen können, das die Stockschläge am Po abmildert. Befremdlich schien den Viertklässlern auch, dass man früher acht Jahre lang dieselbe Schulmappe benutzte und nach der Schulzeit immer noch – es wurden nur die Riemen entfernt und ein Tragebügel angebracht. So ausgerüstet ging man in die Lehre. gs

Schulmuseum Zossen, donnerstags und samstags von 10 bis 12 Uhr oder nach Vereinbarung: Tel.(03377) 334346

Quelle: Märkische Allgemeine, k.A., 03.01.2003

zurück zu Erlebtes

Suchen

Museum "Alter Krug"

Alter Krug 01 300

Wegen Sanierungsarbeiten bleibt der "Alter Krug" bis auf weiteres geschlossen.

Veranstaltungen finden dennoch statt. Zeit und Ort finden sie unter Veranstaltungen

weitere informationen: 03377 300576

Schulmuseum

Schulm 01 300

Schulmuseum, Fachwerkhaus, Kirchplatz 7

geöffnet: do und sa 10.00 -12.00

oder nach Anmeldung

Das Schulmuseum öffnet wieder am 2. Juli 2020.

03377 334680

Ausstellungen

Veranstaltungen

unter Veranstaltungen

 

Copyright © 2019. All Rights Reserved.
Impressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.