Heimatverein "Alter Krug" Zossen e.V.

forschen-sammeln-präsentieren

2021 10 30 145059In Anwesenheit von Fred Hasselmann dem Fotografen dessen Werke ausgestellt werden eröffnete die Vorsitzende des Heimatvereins, Karola Andrae, die Ausstellung. Standen zum Tag des „Offenen Denkmals“ die Fotos von Journalisten und Fotografen Fred Hasselmann noch auf Stühlen, hingen diese jetzt ordnungsgemäß an den installierten Aufhängern und erhielten auch das richtige Licht.

 

In ihren Eingangsworten, begrüßte Karola Andrae Fred Hasselmann und die Besucherinnen und Besucher. Sie verwies darauf, dass das Wirken Fred Hasselmanns für die Märkische Allgemeine und als Pressesprecher der Stadt Zossen durch so manche politischen Querelen in Zossen begleitet wurde. Dessen ungeachtet habe der Heimatverein über die Jahre hinweg gut mit ihm zusammengearbeitet.

So stellte Fred Hasselmann 2011 seine Katzensammlung aus Holz, Stein, Glas oder Keramik aus allen Teilen der Erde aus. 2014 gab der Heimatverein das Buch Zossen und seine Ortsteile - Auf den Spuren historischer Ansichten von Fred Hasselmann heraus. 2015 folgte die Fotoausstellung „ZOSSENER TURMSILHOUETTEN“.

2021 10 30 145246Mit der jetzigen Ausstellung „Ein Kleinod in Zossen“ porträtiert Fred Hasselmann den „Alten Krug“ innen und außen und in verschiedenen Erhaltungs- und Sanierungszuständen in Fotos und Fotocollagen. Seit Beginn der Sanierung habe er die Idee für eine solche Ausstellung verfolgt. Seine Werke würden keiner Chronologie folgen, sondern vielmehr Eindrücke wiedergeben, die der Krug beim ihm hinterließen, so Fred Hasselmann.

2021 10 30 145231Doch das eigentliche Anliegen an diesem Tag, die offizielle Eröffnung der Ausstellung, drohte fast in den Hintergrund zu geraten. Offensichtlich haben sich alle gefreut, sich einmal wiederzusehen und waren deshalb so zahlreich erschienen, dass die bereits eng gestellten Tische und Stühle nicht mehr ausreichten. Ein Rundgang durch die Ausstellung war so fast unmöglich. Bei Kaffee und Kuchen ließ sich dann auch ganz gut miteinander schwatzen. Erst als sich die Kaffeetafel langsam auflöste, wendeten sich die Besucherinnen und Besucher den Bildern zu. Fred Hasselmann hatte viele Fragen zu beantworten.

Text und Fotos: Dr. Rainer Reinecke

Hier noch drei Fotos von Fred Hasselmann zu seiner Austellung:

 

 

2021 10 30 Hasselmann 03

2021 10 30 Hasselmann 02

2021 10 30 Hasselmann 01

 

Suchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.